06/30/16

Wenn aus Können Müssen wird

Das Internet bietet jede Menge Infos und Tipps zum Entrümpeln und vor lauter Lesen und Suchergebnisse durchforsten kann man schnell das eigentliche Ziel – nämlich das Entrümpeln der eigenen Wohnung – aus den Augen verlieren.

Ich habe zu diesem Thema einige Bücher gelesen und einige Abende lesend auf diversen Internetseiten verbracht.

Dadurch habe ich einige wirklich gute Tipps und Anregungen gefunden, die mir das Entrümpeln sehr erleichtert haben und mit Sicherheit auch dabei geholfen haben, das nicht wieder nur drei Teile im Müll landen während der Rest heimlich in irgendwelchen Schränken und Schubladen verschwindet.

06/27/16

Das 60 Sekunden Prinzip

Habt ihr schon angefangen eure Wohnung zu entrümpeln?

Bei mir hat sich sehr schnell ein echter Müllberg gebildet der meine Wohnung endlich verlassen hat – und ich habe mir damit jede Menge Platz in meinem Zuhause geschaffen um mich zu entfalten.

Etwa eine Woche habe ich mich an einer entrümpelten Wohnung erfreut und war stolz auf mich – dann hat der Alltag und der tägliche Trott zurückgeschlagen.

Und plötzlich lagen doch wieder die Werbeprospekte der letzten Woche auf dem Couchtisch, in der Küche war der schöne freie Platz plötzlich doch wieder zugestellt und im Schlafzimmer bildeten sich die bekannten „Sieht-ja-keiner“ Gerümpel Ecken.

06/17/16

Küche entrümpeln und ein Selbsttest

In der Küche findet sich auf den ersten Blick ein schier endloses Sammelsurium an Kleinkram. Verschiedenste Lebensmittel, Töpfe, Teller, Tassen, Messer, Löffel – und wenn eure Küche aussieht wie meine kiloweise Plastikbehälter einer gut bekannten Firma.

Vielleicht ist es bei euch auch so, das die Schränke und Schubladen in der Küche vollgerümpelt sind bis zum Anschlag. Die Arbeitsplatte scheint den Kleinkram regelrecht anzuziehen und jede Ecke wird genutzt um Dinge abzustellen.

Wenn ihr eine sehr große Küche habt solltet ihr das Entrümpeln auf jeden Fall aufteilen. Hierfür gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten, die ich euch empfehlen kann.

06/13/16

Badezimmer entrümpeln

Ein guter Raum, um das Entrümpeln zu starten ist das Badezimmer.
Dort gibt es meist viel weniger Gerümpelecken und der Raum ist übersichtlicher als die meisten anderen.
Und vor allem: Im Badezimmer finden sich vor allem nützliche Dinge und weniger Dinge, die uns an die Vergangenheit erinnern, an denen wir emotional hängen oder bei denen wir ein schlechtes Gewissen bekommen wenn wir sie entsorgen weil sie Geschenke eines besonderen Menschen waren.

06/7/16

3 Fragen um Gerümpel zu entlarven

Der Vorsatz des Entrümpelns ist gefasst ud vielleicht habt ihr auch schon angefangen, erste Bereiche eurer Wohnung vom Chaos zu befreien.

Beim aussortieren der Sachen kommt dann oft ziemlich schnell die Frage auf: „Was ist eigentlich Gerümpel?“

Für jeden ist Gerümpel etwas anderes und jeder muss seine individuelle Definition finden. Für den einen beispielsweise sind volle Bücherregale Gerümpel, schließlich finden heutzutage tausende von Büchern Platz auf einem kleinen Ebook Reader.

Für den anderen vermitteln Bücherregale ein Gefühl von Gemütlichkeit und Geborgenheit, die der Ebook Reader nicht ersetzen kann. Damit wären die vollen Bücherregal kein Gerümpel, sondern z.B. in Kombination mit einem gemütlichen Lesesessel eine kleine Ruheoase innerhalb der Wohnung.